REGLEMENT

1. Vorrunde | Finalspiele

Kategorie U13 

In der Kategorien U13 werden die Mannschaften in vier Vorrunden-Vierergruppen eingeteilt. Alle Teams qualifizieren sich für die Achtelfinals, in denen die Gruppenersten auf einen Gruppenvierten, ein Gruppenzweiter auf einen Gruppendritten treffen. Die Sieger der Achtelfinals qualifizieren sich für die Viertelfinals. Die Verlierer der Achtelfinals spielen eine Trostrunde mit Viertelfinals und einem Klassierungsspiel. Dabei entscheidet das Resultat des Trostrunden-Viertelfinals über die Zuteilung der Klassierungsspiele.

Kategorie U12/Danone-Cup (Neunerfussball, Danone-Cup-Tore/6m)

In der Kategorie U12 werden die Mannschaften in drei Vorrundengruppen eingeteilt (drei Sechsergruppen). In jeder Sechsergruppe spielen vier Schweizer und zwei ausländische Teams. Die Schweizer Teams spielen alle am Samstag gegeneinander. Diese Spiele zählen sowohl für das Pfingst Masters als auch für den Danone Nations Cup. Die Spiele gegen die ausländischen Teams zählen für die Danone Nations Cup-Wertung nicht mit. Anschliessend an die Gruppenspiele finden die beiden Danone Nations Cup-Halbfinals mit den drei Danone Nations Cup -Gruppensieger und dem besten Gruppenzweiten statt, anschliessend der Final der beiden Halbfinalsieger. Der Finalsieger qualifiziert sich für die Endrunde des Danone Nations Cup.

Die restlichen Pfingst Masters-Vorrunden-Spiele der Kategorie U12 finden am Sonntagmorgen statt. Je die beiden Gruppenersten und -zweiten der drei Sechsergruppen qualifizieren sich für die Viertelfinals. Dazu kommen die Sieger von zwei Qualifikationsspielen mit den drei Gruppendritten und dem besten Gruppenvierten. Die Sieger der Viertelfinals qualifizieren sich für die Halbfinal, die Sieger der Halbfinals für den Pfingst Masters-U12-Final. Jedes der ausgeschiedenen Teams trägt noch mindestens ein Klassierungsspiel aus (siehe Spielplan).

Kategorie U11 (Neunerfussball)

Die Kategorie U11 wird in der Vorrunde in vier Vierergruppen eingeteilt. Die Gruppensieger und die Gruppenzweiten qualifizieren sich für die Viertelfinalpartien, die Sieger der Viertelfinals für die Halbfinals. Alle Teams bestreiten ein Klassierungsspiel.

Kategorie U10 (Siebnerfussball)

Die Kategorie U10 wird in der Vorrunde in drei Vierergruppen eingeteilt. Die Gruppensieger und die Gruppenzweiten qualifizieren sich für die Viertelfinalpartien, ebenso die beiden besten Gruppen-Dritten. Die Sieger der Viertelfinals bestreiten die Halbfinals, deren Sieger den Final. Alle Teams bestreiten ein Klassierungsspiel.

2. Anzahl Spieler

Kategorien U13

Eine Mannschaft besteht aus 11 Spielern. Die Anzahl der Wechsel ist unbeschränkt. 16 Spieler pro Team sind preisberechtigt.

Kategorie U12

Eine Mannschaft besteht aus 9 Spielern. Die Anzahl der Wechsel ist unbeschränkt. 14 Spieler pro Team sind preisberechtigt. Es wird auf Spezialgoals 6x2,12 Meter (wie beim Danone Nations Cup) gespielt.

Kategorie U11

Eine Mannschaft besteht aus 9 Spielern. Die Anzahl der Wechsel ist unbeschränkt. 14 Spieler pro Team sind preisberechtigt.

Kategorie U10

Eine Mannschaft besteht aus 7 Spielern. Die Anzahl der Wechsel ist unbeschränkt. 12 Spieler pro Team sind preisberechtigt.

3. Spielerqualifikation

  • Junioren U13 (Elferfussball)       01.01.2004 und jünger
  • Junioren U12 (Neunerfussball)  01.01.2005 und jünger
  • Junioren U11 (Neunerfussball)  01.01.2006 und jünger
  • Junioren U10 (Siebnerfussball)  01.01.2007 und jünger

Es ist im Interesse des Turniers und der teilnehmenden Mannschaften grundsätzlich nicht erwünscht, in den vier Kategorien mit Teams des jüngeren Jahrgangs anzutreten.

4. Spielerliste

Jede Mannschaft muss der Turnierleitung unaufgefordert 15 Minuten vor ihrem ersten Spiel eine Spielerliste mit Namen, Vornamen und Jahrgang der Spieler abgeben. Bei einem Einsatz eines nicht qualifizierten Spielers wird der Match mit 0:1-Forfait gewertet. Testspieler sind erlaubt.

5. Spieldauer / Zeit

Die Spielzeiten sind dem Spielplan zu entnehmen. Die Seiten werden in einem Spiel nicht gewechselt. Massgebend für die Zeitnahme ist die Turnierleitung, welche die Spiele an- und abpfeift. Die erstgenannte Mannschaft hat Anstoss und spielt in Richtung Stadt.

6. Nichtantreten

Unbegründetes oder zu spätes Erscheinen auf dem Platz hat eine Forfait-Niederlage von 0:1 zur Folge.

7. Tenuefarben/Schuhe

Die im Spielplan erstgenannte Mannschaft ist dazu berechtigt, in ihren Farben zu spielen. Bei ähnlichen Tenuefarben muss die zweitgenannte Mannschaft ein Ersatzdress beschaffen. Der Veranstalter stellt Überziehleibchen zur Verfügung.

Am Turnier sind ausschliesslich Nockenschuhe erlaubt. Stollenschuhe sind verboten.

8. Proteste

Proteste sind vor Abpfiff des Spiels beim Schiedsrichter anzumelden und innert 15 Minuten nach Spielschluss dem Turnier-OK schriftlich einzureichen. Die Gebühr pro Protest beträgt CHF 100 und ist bei der Protestanmeldung zu hinterlegen. Bei Ablehnung oder Nichteintreten des Protestes verfällt die Gebühr.

9. Punktgleichheit

Bei Punktgleichheit nach Beendigung der Gruppenspiele entscheidet:

1.         die Tordifferenz

2.         die grössere Anzahl erzielter Tore

3.         die Direktbegegnung

4.         Penaltyschiessen (5 Spieler, bei Gleichstand je ein weiterer Spieler bis zur Entscheidung).

Das Penaltyschiessen findet auf einer separaten Anlage statt.

Endet das Finalspiel unentschieden, folgt ein Penaltyschiessen. Dieses findet auf dem Platz statt, auf dem die Partie ausgetragen wurde.

10. Zeitstrafen

Grobe Fouls und Unsportlichkeiten werden mit einer Zeitstrafe von 5 Minuten bestraft (gelb). Aufgrund eines SR-Antrags kann die Jury einen Spieler für das ganze Turnier suspendieren (Meldung an Verband).

11. Versicherung

Die Versicherung ist Sache des Teilnehmers. Der FC Luzern lehnt jede Haftung bei Unfällen und Diebstählen ab (bitte keine Wertsachen in den Garderoben liegen lassen).

DOWNLOADS