DAS PFINGST MASTERS VON A BIS Z

ANKICK

Die erstgenannte Mannschaft spielt stadteinwärts und hat Anspiel.

ANREISE

Das Turnier wird auf der Luzerner Sportanlage „Allmend-Süd“ (Fliegerschuppen) ausgetragen. Das Garderoben-Gebäude liegt 300 Meter südlich von der swissporarena, auf der gegenüberliegenden Strassenseite (Navigation / Board Computer: Stadion Allmend, Horwer-strasse 89, 6003 Luzern). Weitere Garderoben befinden sich in der swissporarena (Seite B) sowie im Leichtathletik-Stadion östlich hinter der swissporarena. Es empfiehlt sich, dass sich die anreisenden Teams vom offiziellen Parkplatz direkt zu den ihnen zugewiesenen Garderoben begeben.

ANZAHL SPIELER

Kategorie U13

Eine Mannschaft besteht aus 11 Spielern. Die Anzahl der Wechsel ist unbeschränkt. 16 Spieler pro Team sind preisberechtigt.

Kategorie U12

Eine Mannschaft besteht aus 9 Spielern. Die Anzahl der Wechsel ist unbeschränkt. 14 Spieler pro Team sind preisberechtigt. Es wird auf Spezialgoals 6x2,12 Meter (wie beim Danone Nations Cup) gespielt.

Kategorie U11

Eine Mannschaft besteht aus 9 Spielern. Die Anzahl der Wechsel ist unbeschränkt. 14 Spieler pro Team sind preisberechtigt. Es wird auf Fünfmeter-Goals gespielt.

Kategorie U10

Eine Mannschaft besteht aus 7 Spielern. Die Anzahl der Wechsel ist unbeschränkt. 12 Spieler pro Team sind preisberechtigt.

ESSEN

Das Mittagessen wird im „Fliegerschuppen“-Gebäude serviert. Zutrittsberechtigt sind ausschliesslich Spieler und Trainer. Guides, die Sie dorthin begleiten, sind am Infostand abrufbar. Das Essen wird gegen die Abgabe eines Vouchers abgegeben, welche die Trainer zum Turnierbeginn am Informationsstand beziehen können. Der Preis pro Essen beträgt CHF 10.00 (inkl. Getränke). Die Verpflegung der Trainer übernimmt das Pfingst Masters. 

FUSSBALLSCHUHE

Am Turnier sind ausschliesslich Nockenschuhe erlaubt. Stollenschuhe sind verboten und werden vom Schiedsrichter nicht toleriert. Nachträgliche Proteste wegen Tragen von Stollenschuhen werden nicht akzeptiert.

FOTO

Der offizielle Fototermin für das Mannschaftsfoto ist obligatorisch. Der Zeitpunkt ist jeweils nach dem Mittagessen eingeplant. Das Aufgebot wird am Informationsstand abgegeben.

GARDEROBEN

Die Benützung einer Garderobe kann durch verschiedene Mannschaften erfolgen. Die Garderoben befinden sich im Garderoben-Gebäude Allmend-Süd, im Stadion swissporarena und im Leichtathletikstadion Allmend direkt hinter der swissporarena. Die Zuteilung wird den Klubs vorgängig zugestellt. Die Garderoben können nicht abgeschlossen werden.

HAFTUNG

Das Pfingst Masters und der FC Luzern als Veranstalter lehnen jegliche Haftung für Unfälle, Diebstähle und Sachbeschädigungen aller Art ab.

HOMEPAGE

Alle Informationen, Resultate und Tabellen sind auf unserer offiziellen Homepage aktuell aufgeschaltet. 

INFORMATION

Der Informationsstand ist an allen Spieltagen durchgehend bedient und immer ab 90 Minuten vor dem ersten Turnierspiel besetzt.

jury

In allen strittigen Fragen (Proteste, Spielerqualifikationen usw.) entscheidet die Turnierleitung endgültig.

PARKPLÄTZE

Die Parkplätze für das Pfingst Masters rund um Allmend-Süd sind signalisiert. Die Tagespauschale pro Fahrzeug beträgt CHF 5. Das Campieren auf dem ganzen Allmend-Gelände ist verboten.  

preise

Die Turniersieger pro Kategorie erhalten einen Pokal. Den drei Erstplatzierten pro Kategorie wird pro Spieler und Trainer eine Medaille abgegeben (Gold, Silber, Bronze).

punktegleichheit

Bei Punktgleichheit nach Beendigung der Gruppenspiele entscheidet:

1. die Tordifferenz

2. die grössere Anzahl erzielter Tore

3. die Direktbegegnung

4. Penaltyschiessen (5 Spieler, bei Gleichstand je ein weiterer Spieler bis zur Entscheidung). Das Penaltyschiessen findet auf einer separaten Anlage statt.

regeln

Die Austragung erfolgt nach den Regeln des Schweizerischen Fussballverbandes (SFV). In den Kategorien U12 und U11 (beide Neunerfussball) gilt die Offside-Regel wie im Elferfussball. In der Kategorie U10 wird nach den offiziellen E-Junioren-Regeln gespielt: Rückpassregel gilt (Rückpässe nicht erlaubt); Offside ab Strafraum: Corner vom Schnittpunkt Strafraum/Behindlinie.  In den allen Kategorien gelten für die Torhüter folgende Regeln:

  • Auswurf mit der Hand oder Dribbling mit dem Fuss
  • Kein Abstoss vom Boden, sobald der Ball vom Goalie auf den Boden gelegt wird, ist der Ball frei und darf vom Goalie nicht mehr in die Hände genommen werden
  • Kein Auskick oder Dropkick. Bei Verstoss: indirekter Freistoss von der Mittellinie

sanität

Der Sanitätsposten im Garderobengebäude „Allmend-Süd“ ist während der gesamten Turnierdauer besetzt.

sauberkeit

Das OK des PFINGST MASTERS legt grossen Wert auf Sauberkeit und Ordnung.

schiedsrichter

In den Kategorien U13 (Elferfussball), U12 und U11 (je Neunerfussball) sind lizenzierte Nachwuchsschiedsrichter des Fussballverbandes (Footeco-Schiedsrichter) im Einsatz.

siegerehrung

Alle für die Halbfinalspiele qualifizierten Teams sind verpflichtet, an der Siegerehrung teilzunehmen. 

spieldauer

Die Spielzeiten betragen in allen Kategorien 28 Minuten.

teilnahmegebühr

Es gibt keine Teilnahmegebühren. Die teilnehmenden Mannschaften verpflichten sich gemäss Vereinbarung zum Bezug der Essens-Gutscheine.

trikots

Bei gleichen oder ähnlichen Farben spielt die zweitgenannte Mannschaft mit Überziehleibchen (am Turniertisch zu beziehen), sofern kein Ersatzdress vorhanden ist.

TURNIERDATEN 2017

1. Tag       Samstag, 3. Juni 2017

2. Tag       Sonntag, 4. Juni 2017

TURNIERDATEN 2018

1. Tag       Samstag, 19. Mai 2018

2. Tag       Sonntag, 20. Mai 2018

turniermagazin MAG

Das offizielle Turniermagazin „MAG“ wird allen teilnehmenden Mannschaften bei Turnierbeginn am Informationsstand kostenlos abgegeben (1 Turnierheft pro Spieler oder Trainer).

Zudem kann das MAG ab Mitte Mai kostenlos im FCL-Fanshop in der swissporarena oder an den beiden Tagen auf dem Turniergelände kostenlos bezogen werden.

Das MAG ist zudem als e-Paper erhältlich. 

unterkunft

Die jeweiligen Unterkünfte werden jeweils vom Pfingst Masters nach Vereinbarung mit den einzelnen Mannschaften zugewiesen.

vip apéro

Für die VIPs, Gäste und Trainer wird am Samstag von elf bis zwölf Uhr ein Apéro ausgerichtet.

zuschauer

Bei den Spielen sind für die Teams und ihre Trainer spezielle Zonen reserviert. Die Zuschauer dürfen sich ausschliesslich in den separat eingerichteten Zonen aufhalten. Im abgezäunten Bereich der Kunstrasen-Spielfelder darf weder gegessen noch geraucht werden. 

downloads